29.03.119560
Dienste (daemons)
Home Impressum Tipps auf wlsoft.de www.wlsoft.de
Programmieren weil es Spaß macht.
Hardware
Matrox-Grafikkarte
Nvidia-Grafikkarte
DVD-RAM
Scanner UMAX Astra 1220U
Externe Festplatte 500GB

Offene Fragen
VAIO VGN-CR11Z
Chemnitzer Linuxtage 2008

Tipps
Kernel-Update
Samba Installation
Samba Tipps
W2K und Linux
Vista und Linux
Port 113
Grub
fstab
VMware
Thunderbird
CapiSuite
VNC-Server
Bluetooth
Softmaker
Kopierer
Fotos
Soundprobleme
Antivirus-ClamAV
KDE Tipps
apt-get
Superkaramba
Firefox
Lazarus
Backup
Recoll
gpg
hibiscus
cups
Netzwerk
Rechteverwaltung
Dienste (daemons)
Firefox und Akregator
apt-proxy

Dateisysteme

Shell-Befehle
Fehlersuche
Fehlersuche fsck
Screenshots erstellen

meine Programme
wnfDesktopkalender
meine Scripte

EEE-PC
Tipps zum EEE-PC

NetBeans
Installation
HelloWorld
HelloWorld-2
Wichtige Dateien
Tipps
Jaybird

CrossKylix
Tipps

Drupal
Tipps

Python
Python & Qt-Designer 3
Python & Qt-Designer 4
Python & KDevelop
Python & Apache
Tipps
CherryPy
Hier fand ich die Lösung warum mein Debian 4.0 so langsam hochfährt:

"Aber mein Testserver braucht immer ewig, bis er hochfährt.
Das liegt an einer Zeile "Starting Apple talk Services ..."

Wie kann ich die aus dem Startprogramm rausnehmen?
Ich brauch gar kein apple-talk..."

In packages.debian.org/ suchen zu welchen Paket AppleTalk gehört: netatalk

Die daemons werden alle aus /etc/init.d/ gestartet, welche genau bei welchem Runlevel steht in /etc/rcX.d/ mit X entsprechend dem runlevel. Welche Pakete installiert sind zeigt dpkg -l

$ dpkg -l | grep netatalk
ii  netatalk 2.0.3-4  AppleTalk user binaries

Nutze rcconf zum Deaktivieren von Diensten. (Diesen Befehl gibt es bei mir nicht.)

Ich habe das Paket netatalk deinstalliert:
# apt-get remove netatalk
Entferne netatalk ...
Stopping AppleTalk Daemons: afpd papd timelord atalkd cnid_metad.

Und beim nächsten Start geht alles schneller.
gunther logo  Letzte Änderung: 29.03.119560 - 00:00:00